Donnerstag, 21. Juni 2018
Ein Paar und ein Pferd auf einem Feld [Quelle: Radio Bremen] Lupe

Urlaub 2018: Wieso nicht einmal auf dem Bauernhof?

Urlaub 2018

Zwischen Hausboot und Scheune: Reisetipps 2018

2018 ist gerade mal drei Tage alt, aber viele sind schon wieder mittendrin im normalen Arbeitswahnsinn. Da wird es Zeit, sich schon jetzt ein paar Gedanken über die Urlaubsplanung 2018 zu machen. Schließlich ist Vorfreude bekanntlich die schönste Freude und auch die Arbeit geht viel leichter von der Hand. Bremen-Vier-Reporter Rudy Schönborn hat ein paar Reisetipps für euch.


Wie wäre es zum Beispiel mit Urlaub in der Heimat? Denn wie heißt es noch so schön: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Deutschland ist als Urlaubsziel sehr beliebt und wird immer beliebter.


Urlaub in Deutschland

Dauerbrenner sind dabei vor allem die Strände an Nord- und Ostsee, wie zum Beispiel auf Amrum. Dort gibt es mit gut 10 Quadratkilometern einen der größten Strände Europas. Und Helgoland als einzige Hochseeinsel hat eine spannende und aufregende Anreise über stürmische See. Da wird in den nächsten Monaten auch ein neuer Katamaran unterwegs sein. Er fährt von Hamburg aus über Cuxhaven bis nach Helgoland und ist mit circa 65 Stundenkilometern auch ziemlich fix. Außerdem cool: Auf Helgoland kann man nach wie vor Duty-Free-Shopping machen.


Ab aufs Wasser


Ein See [Quelle: Radio Bremen]

Urlaub für Wasserratten.

Und für alle Bootsfans heißt es: Ab aufs Wasser! Wie wär es zum Beispiel mit einem Trip über die Mecklenburger Seenplatte? Dort kann man Hausboote ohne Bootsführerschein mieten. Nach einer kurzen Einweisung heißt es dann: Leinen los! Boote gibt es in verschiedenen Ausführungen und Komfortklassen. Geht für den Familienurlaub mit Kindern genauso wie für den klassischen Jungs- oder Mädelstrip.


Urlaub auf dem Bauernhof


Hühner im Freien im Streichelzoo "Wilder Westen" in Bremen-Gröpelingen [Quelle: Radio Bremen]

Ab auf den Bauernhof!

Wer keine Lust auf Wasser hat, kann es ja mal mit Urlaub auf dem Bauernhof versuchen. Das ist immer mehr im Kommen und natürlich vor allem für Kinder toll. Meist sind die Höfe etwas ab vom Schuss. Das hat den Vorteil, dass Kinder frei herumlaufen können und die Eltern dann komplett relaxen. Es gibt auch spezialisierte Bauernhöfe, auf denen man mitarbeiten kann. Im Frühjahr werden dort Jungtiere geboren, ein echtes Highlight.


Urlaub im Ausland

Der Dauerbrenner für die Deutschen ist nach wie vor Mallorca. Ist auch klar: Schönes Wetter, kurzer Flug – und Mallorca ist auch nicht nur Ballermann, da gibt's auch viele richtig schöne Ecken. Wer aber mal was anderes ausprobieren möchte, sollte sich mal weiter Richtung Osteuropa bewegen.


Reiseland Kroatien


Flagge Kroatien [Quelle: Radio Bremen]

Kroation gilt noch als Geheimtipp.

Der Deutsche Reiseverband empfiehlt da zum Beispiel Kroatien. Es gilt immer noch ein bisschen als Geheimtipp. Eine Möglichkeit: Camper mieten und Abfahrt. Weitere spannende Reiseziele in Europa sind Zypern und Portugal, die sind noch ein bisschen weniger überfüllt als zum Beispiel Spanien, Griechenland oder Italien.


Tipps für den Resturlaub


Ideal für den Abbau des Resturlaubs ist ein Trip nach Norwegen. Nördlich vom Polarkreis gibt's ein Fleckchen, das heißt Fordypningsrommet. Dort stehen Holzhütten, aus denen man im Bett liegend die Polarlichter beobachten kann. Allerdings geht das nur im Winterhalbjahr, also ungefähr von September bis März. Am besten sieht man das Leuchten aber von November bis Januar.


Übersee-Ziele


Eine Bucht auf Kuba [Quelle: Radio Bremen, Marcus Behrens]

Wie wäre es mal mit Kuba?

Es gibt wahnsinnig viele schöne Ecken auf dieser Erde, aber ein Fleckchen, wo man auch wirklich bald mal hinsollte, ist Kuba! Die Insel öffnet sich nur ganz langsam der westlichen Welt, und deshalb ist dort noch ein bisschen die Zeit stehengeblieben. Alte Autos, Kolonialbauten, also wirklich viel zu sehen. Die Insel hat wenig Schwerindustrie, kaum große Straßen, dafür tolle Strände und Wälder.


Mein Tipp: Rundreise und Strandurlaub kombinieren und versuchen, möglichst oft in sogenannten Casas Particulares übernachten. Das sind oft Gastfamilien, die Teile ihrer Privatwohnung vermieten, und so lernt man das wirkliche Leben auf Kuba abseits von den Bettenburgen kennen.






 


ON AIR
am Mikro:
Sendung:

Vorher lief:
Jetzt läuft:
Gleich läuft:
 

Bei Bremen Vier suchen:

Musiktitel suchen:

Tag: Zeit: :

 




 
 
Telefon 0421-246-666
 
 
Torhupe