9. Juni 1950: Gründung der ARD

Die ARD ist der größte nicht-kommerzielle Programmanbieter der Welt. Heute senden die angeschlossenen Anstalten täglich über 1.400 Stunden Radio- und etwa 240 Stunden Fernsehsendungen. Ihren Anfang nahm die ARD vor 70 Jahren in Bremen. Am 6. Juni 1950 trafen sich die Intendanten der sechs unter den alliierten Besatzern gegründeten Radiosender, um die Satzung der "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten", kurz ARD, zu beschließen – unter der Kontrolle der Alliierten. Denn es sollte auf keinen Fall ein Staatsrundfunk wie vor dem Zweiten Weltkrieg entstehen. Jens Schellhass erinnert an die Anfänge des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  • Autor/-in:Jens Schellhass
  • Länge:3:31 Minuten
  • Quelle:Bremen Zwei